10 TIPPS für dein bestes Abitur

Wir erklären in 10 Schritten, wie dein bestmögliches Ergebnis beim Mathe-Abitur erzielen kannst.

1 Setze dir ein Ziel

Wenn du weißt, wohin du willst, dann findest du auch einen Weg zum Ziel. Nicht nur für die Motivation ist die Zielsetzung wichtig, sondern auch für die gesamte Planung. Wenn du einen Punkt im Abitur schreiben willst, kannst du anders lernen als für 15 Punkte. Ziele sollten SMART formuliert sein, damit sie erfolgversprechend sind. Ein Beispiel für ein SMART-formuliertes Ziel:

 

 

 

S – spezifisch – “Ich will mein Mathe-Abitur bestehen”

M – messbar – “Ich will 5 Punkte im Mathe-Abitur”

A – anspruchsvoll – “5 Punkte sind safe. Für 8 Punkte im Mathe-Abitur muss ich mich bemühen”

R – realistisch – “15 Punkte sind unrealistisch wenn man in allen Klausuren um die 5 Punkte schreibt. 8 Punkte sind schon realistisch”

T – terminiert – “Ich will 2020 im Mathe-Abitur 8 Punkte schreiben”

 

2 Erstelle dir einen Plan

Für die Prüfung gibt es viele Themen zu lernen:

  • Analysis (Kurvendiskussion, Rekonstruktion, Integralrechnung…)
  • Lineare Algebra (Lagebeziehungen, Ebenengleichungen Schattenwurf…)
  • Stochastik (Kombinatorik, bedingte Wahrscheinlichkeit, Hypothesentests…) 

Für eine gute Vorbereitung benötigst du einen Plan, wann du welche Themen wiederholen und üben willst. Ein Lernplan vereinfacht die Abiturvorbereitung und gibt dir einen roten Faden, an dem du dich immer orientieren kannst wie, gut du in der Zeit liegst.

 

3 Beginne rechtzeitig

Die Q3 hat doch erst angefangen?! Die Herbstferien sind schon rum? Der Weihnachtsmann klopft auch schon an der Tür? Plötzlich ist Neujahr und die Abiturprüfung ist nur noch wenige Wochen entfernt. Neben dem alltäglichen Schulstress kommt jetzt noch der Zeitdruck dazu. Um nicht in Panik zu geraten, ist eine rechtzeitige Vorbereitung der Schlüssel zum Erfolg. Der frühe Vogel kann uns alle mal, doch wer zu spät beginnt, kann auf der Strecke bleiben. Für den frühen Vogel bieten wir unsere Begleitkurse, das Mathe-Training und Nachhilfe im Einzel- oder Gruppenunterricht an. Spätzünder hingegen lieben unsere Abitur-Crashkurse.

 

 

4 Strukturiere deine Lerntage

Neben der groben Planung sollte auch jeder Lerntag eine Struktur besitzen.  Beispielsweise kannst du um das Thema “Berechnung von Extrempunkten” zu festigen

  • 5 Aufgaben für den hilfsmittelfreien Teil
  • 3 vertiefende Übungsaufgaben
  • 2 Textaufgaben
  • 1 Aufgabe aus dem Abitur

rechnen. Ähnlich wie im Training ist es auch beim Lernen wichtig, gezielte Pausen einzuplanen, dich gut zu ernähren und viel zu trinken (Wasser).

 

5 Finde die richtige Atmosphäre

Deine Mutter fragt dich, ob du mit einkaufen kommen kannst oder zumindest die Wasserkästen mit rein tragen kannst? Dein Vater braucht dich kurz, um einen Schrank aufzubauen? Deine Geschwister wollen deine Aufmerksamkeit und du willst alle zufrieden stellen? Eigentlich müsstest du lernen. Schon bist du im Dilemma und kommst nicht richtig voran. Such dir eine Atmosphäre, in der alle ablenkenden Faktoren minimiert werden. Beispielsweise im Mathematik Lernzentrum besser wissen! oder in der ULB. An einem Ort, an dem alle konzentriert lernen, kommst du auch in den Flow. Dein Zuhause sollte nämlich zum Chillen sein.

 

 

6 Fokussiere dich auf die relevanten Inhalte

In 12 bis 13 Jahren Mathematik kommt einiges an Themen zusammen. Natürlich wäre es gut, ALLES zu können. Aber nicht ALLES wird geprüft. Die Prüfungsinhalte sind sich ähnlich, sodass man sich auf die Themen fokussieren kann, die immer geprüft werden. Mit den anderen Themen kannst du dich beschäftigen, sobald du die wichtigsten Aufgabentypen beherrschst.

 

 

 

7 Lerne mit und von anderen

Eine Lerngruppe oder ein Lernpartner ist sehr empfehlenswert. Am besten habt ihr noch einen Betreuer wie bei uns im Mathe-Training. Mathematik ist kein Laberfach. Drumherum reden und so zu tun, als ob man es verstanden hat, fällt in Mathe schnell auf. Gut für die, die Mathe verstehen. Pech für die, die versuchen, Mathe oberflächlich und auswendig zu lernen. Das beste Mittel, um Wissen wirklich zu festigen, ist es, etwas in möglichst einfacher Sprache so zu erklären, dass es jemand anderes versteht. Also lass es dir erklären und erkläre es anderen. Das kann nicht nur witzig sein, sondern auch super motivierend. Man kann sich gegenseitig challengen und ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, das man weniger dazu neigt, “Ach ich kann auch morgen weitermachen” zu sagen. Alleine ist es immer schwieriger, den inneren Schweinehund zu überwinden.

 

8 Mach dir nicht die Hose voll

Angst vor Mathe? Angst vor der Abiturprüfung? Im Leben kommen auf dich deutlich schwierigere Herausforderungen zu. Du kommst nicht an Mathe vorbei! Wenn du dein bestes gibst, hast du dir zum einen nichts vorzuwerfen und zum anderen nichts zu befürchten, weil dein Bestes auf jeden Fall ausreichen wird. Es haben schon Schülerinnen und Schüler das Mathe-Abitur bestanden, die wirklich Angst vor Zahlen hatten. Also mach dich locker. Dann kannst du auch entspannter lernen. Mach das Beste draus!

 

 

9 Entwickle dein Mindset

Den größten Effekt für deinen Lernerfolg haben deine Gedanken, deine Formulierung und Verwendung von Wörtern und besonders deine Einstellung gegenüber Mathematik. Betrachtest du eine Aufgabe in Mathematik als Problem, dann wird es auch problematisch bleiben. Betrachtest du es hingegen als eine Herausforderung, dann ist deine Einstellung positiv und wird dich motivierend zum Erfolg führen. Niemand will Probleme, aber für eine Challenge ist jeder zu haben. 

 

 

10 Steigere deine Gehirnleistung 

Ist das alles, was du drauf hast? Wir sind uns bestimmt einig, dass du nicht dumm bist. Bestimmt kannst du dir auch eingestehen, dass du zumindest in Mathematik nicht dein gesamtes Potenzial ausschöpfst. Du kannst deine geistige Leistungsfähigkeit stark beeinflussen. Ernähre dich ausgewogen, trinke viel Wasser, mache Sport, erhole dich gut und gönne dir ausreichend Ruhe. Neben einem gesunden Lifestyle kannst du auch durch Notizen, Skizzen oder anderen Darstellungen gelernte Inhalte in deinem Kopf einfacher verankern.

 

 

Sprich uns noch heute an. Die Beratung ist KOSTENLOS! Wir freuen uns darauf, dich kennen zu lernen und deinen Mathe Erfolg zu sichern. Auf besser wissen! kannst du zählen.

Keine Zeit verlieren und jetzt anmelden

Wenn du dich zu unseren Abi Crashkursen anmelden willst, nutze einfach den Button:

Jetzt anmelden

20. Dezember 2019

Seitenstruktur

Weitere Informationen

Über Uns

besser wissen GbR
Das Mathematik Lernzentrum im Zentrum von Darmstadt.

Nieder-Ramstädter Straße 59

64287 Darmstadt

06151-861-526 1

lernhilfe@mathe-besserwissen.de

top
Mathe besser Wissen! © 2019 Alle Rechte vorbehalten.

Setup Menus in Admin Panel